Dienstleistungen > Sehenswürdigkeiten > Český Krumlov > Archiv > Highlights 2013 - Archiv

22. INTERNATIONALES MUSIKFESTIVAL ČESKÝ KRUMLOV - 2013

19. INTERNATIONALES MUSIKFESTIVAL ČESKÝ KRUMLOV - 2010 INTERNATIONALES MUSIKFESTIVAL ČESKÝ KRUMLOV 2011 Foto:Libor Sváček

Náměstí Svornosti 2
38101 Český Krumlov
Kontakt: Infocentrum Český Krumlov

Telefon: +420 380 704 621
Fax: +420 380 704 619

E-mail: vstupenky@ckrumlov.cz
WWW: www.ckrumlov.cz/mhf2013

Lage: Český Krumlov
Type: Highlights 2013 - Archiv

Lage auf der Karte


Weitere Informationen:



Jitka Hosprová - Ausverkauf

Termin Von - Bis
26.07.2013   (Fre) 19:30

Jitka Hosprová

Jitka Hosprová /Viola/
Collegium des Symphonieorchesters des Tschechischen Rundfunks

Die tschechische Viola-Virtuosin Jitka Hosprová ist Absolventin des Pilsener Konservatoriums und der musikalischen Fakultät der Akademie der musischen Künste Prag (bei Prof. Jan Pěruška). Sie arbeitete mit dem legendären Violinisten Luigi Albert Bianchi zusammen. Sie ist Solistin bei einer Reihe der besten Orchester in Tschechien und auf der ganzen Welt (Radio-Symphonieorchester Wien, Orchestre National de Lorraine, Prague Symphony Orchestra, Belgisches Philharmonieorchester, Orchestre de Pau usw.) und trat als Solistin auf einer Reihe Musikfestivals von Weltrang auf (Présences, Kulturtage Dresden, Rheingau Sommer, Prager Frühling, Prager Herbst, Mährischer Herbst, Festival Andrés Bello Santiago de Chile usw.). Auf Ihr Konto gehen Dutzende musikalischer Uraufführungen in Tschechien und weltweit. Auf ihren CDs präsentiert sie Schätze der tschechischen Violin-Literatur und weltbekannte Werke der klassischen Moderne, fertigt regelmäßig Aufzeichnungen für den Tschechischen Rundfunk an und arbeitet mit Plattenunternehmen wie Supraphon, Arco Diva usw. zusammen. Sie inspirierte eine ganze Reihe an Komponisten zu neuen Kompositionen für Viola.

Wo: Der Maskensaal, Český Krumlov




Wihan-Quartett

Termin Von - Bis
31.07.2013   (Mit) 19:30

Wihan-Quartett

Wihan-Quartett
Leoš Čepický
Jan Schulmeister
Jiří Žigmund
Aleš Kaspřík

Das Wihan-Quartett ist eines der führenden Streichquartette, das in der jüngeren Vergangenheit aus der großen tschechischen Interpretationsschule heraus entstand. Das 1985 gegründete und noch immer aus seinen vier Gründungsmitgliedern bestehende Quartett erwarb sich einen hervorragenden Ruf für seine Interpretationen tschechischen Repertoires, aber auch vieler der bekanntesten Werke für Quartett des Klassizismus und der Romantik sowie moderner Werke. Zu seiner sich fortlaufend entwickelnden beeindruckenden internationalen Karriere gehören Auftritte auf bedeutenden Festivals in Europa und im Fernen Osten. Es gibt regelmäßig Konzerte in den USA und war auf Tournee in Australien und Neuseeland, wo es viel Beifall erntete. Es gastiert häufig in Großbritannien, und seine Auftritte stehen häufig auf den Programmplänen, so z. B. für Rundfunkübertragungen auf Radio 3, aber auch für Konzerte in der Wigmore Hall, Bridgewater Hall, South Bank und an vielen anderen Orten. Die Diskographie des Quartetts – mehr als 20 CDs – zeugt von seiner engen Beziehung zur Tschechischen Musik, enthält aber auch viele klassizistische, romantische und moderne Werke für Quartett.

Wo: Der Maskensaal, Český Krumlov




Collegium Marianum

Termin Von - Bis
01.08.2013   (Don) 19:30

Collegium Marianum

Collegium Marianum

Das Ensemble Collegium Marianum widmet sich seit seiner Gründung im Jahre 1997 der Aufführung von Musik des 17. und 18. Jahrhunderts, wobei es sich auf Autoren konzentriert, die in Tschechien und Mitteleuropa tätig waren. Als eines der wenigen Profiensembles der Tschechischen Republik mit diesem Profil gehören zu seinem Repertoire nicht nur Konzertwerke, sondern es widmet sich auch szenischen Projekten. Das Ensemble steht unter der künstlerischen Leitung von Jana Semerádová, die gleichzeitig auch Solistin bei bedeutenden europäischen Orchestern ist. Jana Semerádovás Forschungstätigkeit , genau wie ihr Studium barocker Gesten, Deklamationen und Tänze ermöglichten die Erweiterung des künstlerischen Profils des Ensembles von rein musikalischer Ausrichtung hin zur Verbindung mit barockem Tanz und Theater und ist gleichzeitig Voraussetzung für die ungewöhnlichen Dramaturgien bei einer Reihe neuzeitlicher Uraufführungen von Werken der Musikgeschichte. Das Ensemble arbeitet eng mit bedeutenden europäischen Dirigenten, Solisten, Regisseuren und Choreografen zusammen.

Wo: Der Maskensaal, Český Krumlov




Kun Woo Paik

Termin Von - Bis
02.08.2013   (Fre) 19:30

Kun Woo Paik

Kun Woo Paik /Klavier/
Dirigent: Charles Olivieri-Munroe
Nordböhmische Philharmonie Teplice

Kun Woo Paik ist ein südkoreanischer Klaviervirtuose, der (mit seiner Frau, einer populären südkoreanischen Film- und Fernsehschauspielerin) in Paris lebt. Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte er im Alter von zehn Jahren, als er mit dem Koreanischen Nationalorchester Griegs Klavierkonzert für Klavier und Orchester aufführte. Mit fünfzehn Jahren verließ der Korea, um im Ausland zu studieren. Zuerst studierte er an der prestigeträchtigen Julliard School in New York, danach setzte er sein Studium in London und Italien fort. Mit nur sechzehn Jahren führte er im New Yorker Lincoln Center die kompletten Klavierwerke von Ravel auf. Danach trat er auch in der dortigen berühmten Carnegie Hall auf. Er spielte unter der Leitung solcher Meister wie Zubin Mehta, Mariss Jansons, Sir Neville Marriner, Wolfgang Sawallisch, Krzysztof Penderecki oder Jiří Bělohlávek. Er wurde bereits von Klangkörpern wie dem Symphonieorchester der BBC, dem National Orchestre de Paris usw. begleitet.

Wo: Schloßreitschule, Český Krumlov




Jazz Abend

Termin Von - Bis
03.08.2013   (Sam) 20:30

Wo: Brauereigarten, Český Krumlov




Karel Dohnal a Jiří Lukeš

Termin Von - Bis
07.08.2013   (Mit) 20:30

Karel Dohnal Jiří Lukeš

Solisten:
Karel Dohnal /Klarinette, Pantomime/
Karlheinz Stockhausen: Harlekin für Klarinette solo

Jiří Lukeš /Akkordeon/

Karel Dohnal ist Preisträger einer Reihe bedeutender internationaler Wettbewerbe (Prager Frühling, Rom, Bayreuth, Ostende, Sevilla, London). Er absolvierte die Akademie der musischen Künste in Prag und Studienaufenthalte an Hochschulen in London, Berlin, Leningrad und Hilversum. Im Laufe seiner bisherigen Karriere spielte er in vielen Ländern Europas und Asiens sowie in den USA. Er arbeitete zum Beispiel mit dem Tokyo String Quartet, der Sopranistin Edita Gruberová, den Pianisten Jewgeni Samoilow und Ivo Kahánek sowie einer Reihe tschechischer und internationaler Orchester zusammen. Er ist Mitglied des Prague Clarinet Ensembles, des Trio Amadeus und des PhilHarmonia Octets. Er nahm mehrere CDs mit sowohl Solo- als auch Kammerorchesterrepertoire auf. Er gibt regelmäßig Kurse in Tschechien und im Ausland. In den Jahren 2009–2010 spielte er als erste Klarinette des Symphonieorchesters der BBC in London. Er ist offizieller Spieler der Instrumente zweier Klarinettenbauer, der französischen Firma Selmer und der amerikanischen Firma Rico, mit deren Reserve-Blättern er spielt. Die Zuschauer des Krumlover Festivals werden Zeugen eines einzigartigen Projektes – Dohnals Darbietung von Karlheinz Stockhausens Avantgardekomposition Harlekin für Klarinette solo. Dieses Werk spielen heutzutage weltweit wahrscheinlich nur vier Interpreten, weil seine Aufführung nämlich unglaublich anspruchsvoll ist. Es muss dabei nicht nur die Notenschrift perfekt umgesetzt werden, sondern auch Choreografie, Mimik und Tanz. Der junge tschechische Klarinettist belegt mit seiner einzigartigen Interpretation des Werkes nicht nur, dass er auf seinem Gebiet zur Weltspitze gehört, sondern auch, dass er großes komödiantisches Talent besitzt.

Wo: Der Maskensaal, Český Krumlov




Miriam Rodriguez Brüllová, Albert Wonjae Pae & Virtuosi Pragenses

Termin Von - Bis
08.08.2013   (Don) 19:30

Virtuosi Pragenses

Virtuosi Pragenses

Chamber orchestra Virtuosi Pragenses was established by a leading Czech violin virtuoso and conductor Libor Hlaváček in 1970. Members of this highly respected ensemble are leading Prague instrumentalists. Critics appreciate them especially for musicality, cultivated sound, and precise execution of the compositions. Besides rich domestic concert activities (including performances at the festival Prague Spring), Virtuosi Pragenses have played also at important foreign stages – Wiener Festwochen, International Music Festival Dubrovnik, Festtage Passau, International Music Festival Český Krumlov, Prague Autumn, Blaník Autumn, Czech Music Touches, Talich’s Beroun etc. This chamber orchestra has made a number of radio and television records, it cooperates with leading Czech and foreign soloists and its repertoire includes all important compositions from baroque to music of the 20th century.

Wo: Der Maskensaal, Český Krumlov, Český Krumlov




Adam Plachetka

Termin Von - Bis
09.08.2013   (Fre) 19:30

Adam Plachetka

Adam Plachetka /Bassbariton/
Dirigent: Tomáš Brauner
Talichs Kammerphilharmonie

Adam Plachetka absolvierte das Prager Konservatorium bei Professor Luděk Löbl. Im Jahre 2005 debütierte er am Nationaltheater Prag. In den darauf folgenden Jahren verkörperte er dort Rollen wie Don Giovanni, Publio (La clemenza di Tito), Figaro (Die Hochzeit des Figaros), Nardo (La finta giardiniera), Argante (Rinaldo) und Guglielmo (Così fan tutte). An der Staatsoper Prag gab er den Don Basilio (Der Barbier von Sevilla) und den Papageno (Zauberflöte). Er ist regelmäßig Gast bei den Salzburger Festspielen und trat in der Opéra de Nice, der Bayerischen Staatsoper in München, dem Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel, dem Grand Théâtre de Luxembourg, der Opéra de Rennes oder der Opéra Royal de Versailles auf. Seit September 2010 ist er festes Mitglied des Ensembles der Wiener Staatsoper. Seit seinem Debüt in der Rolle des Schaunard (La Bohème) tritt er hier unter anderem als Don Basilio, Melisso (Alcina), Masetto (Don Giovanni), Don Giovanni und Dulcamara (Der Liebestrank) auf. Er arbeitet regelmäßig mit internationalen Musikfestivals zusammen und widmet sich gleichzeitig Konzerten mit vielen tschechischen Orchestern sowie der Barockmusik.

Wo: Schloßreitschule, Český Krumlov, Český Krumlov




Broadway Rocks

Termin Von - Bis
10.08.2013   (Sam) 20:30

LaKisha Jones Rob Evan Morgan James Randall Craig Fleischer

Broadway Rocks
Rock-Balladen und Lieder aus bekannten Musicals
Solisten: LaKisha Jones, Rob Evan, Morgan James
Dirigent: Randall Craig Fleischer
Mährische Philharmonie Olomouc

Erneut werden populäre Sänger vom Broadway in Český Krumlov auftreten, diesmal im Rahmen eines Projektes, welches unlängst erfolgreich mit dem Nationalen Symphonieorchester in Vancouver aufgeführt wurde. Zu den bedeutendsten Solisten gehören LaKisha Jones, Rob Evan und Morgan James.

LaKisha Jones ist eine Interpretin von Rhythm and Blues und Gospel-Musik. Sie wuchs in einer Umgebung auf, die von Sängerinnen wie Aretha Franklin, Whitney Houston oder Patti LaBelle beeinflusst war, und sang auch im Kirchenchor. Sie studierte Gesang an der Michigan State University und widmete sich danach ihrer Solokarriere. Im Jahre 2007 versetzte sie als eine der vier Finalistinnen des beliebten Wettbewerbs The American Idol die USA in Staunen. Unlängst veröffentlichte Sie das Album „So Glad I´m Me“. Sie sing am Broadway im Musical The Color Purple, welches von Oprah Winfrey produziert wird. Eine der beiden Rollen, welche sie abwechselnd spielt, teilt sie sich mit Chaka Khan.

Rob Evan verkörperte im Musical Dr. Jeckyll und Mr. Hyde am Broadway ununterbrochen drei Jahre lang beide Hauptrollen. Mit der Konzertvariante des Musical bereiste er erfolgreich die Welt und sorgte zum Beispiel im südkoreanischen Seoul für sechzehn ausverkaufte Vorstellungen. Im Jahre 2004 beteiligte er sich am sehr geschätzten Musicalprojekt The Musicals of Andrew Lloyd Webber. Er schloss ein Studium der Finanzwirtschaft an der Georgia State University ab und war während seiner Studentenzeit auch ein ausgezeichneter Sportler. Dieser Sänger ist dem Publikum des Festivals Český Krumlov bereits vom Konzert „Nacht am Broadway“ bekannt.

Morgan James ist Absolventin der prestigeträchtigen New Yorker Julliard School. Sie ist eine Sängerin, die mehrere Genres beherrscht, und tritt sowohl in den berühmtesten Jazzclubs New Yorks (Birdland, Joe´s Pap usw.), aber auch in Bernsteins Messe mit dem Baltimore Symphony Orchestra bei Aufführungen dieses Werkes in der New Yorker Carnegie Hall im Washingtoner Kennedy Center auf. Morgan James interpretiert allerdings außer Jazz und Rhythm and Blues oder manchmal Gospel auch ganz vorzüglich Soul, welcher in den 60-er Jahren des letzten Jahrhunderts durch Aufnahmen von Darbietungen schwarzer Künstler durch die Plattenfirma Motown entstand. Daher verwundert es nicht, dass sie in einem Musical zu diesem Thema auftreten wird, welches gerade am Broadway einstudiert wird.

Wo: Brauereigarten in der Stadt Český Krumlov, Český Krumlov




Sophia Jaffé & Barbara Maria Willi

Termin Von - Bis
14.08.2013   (Mit) 19:30

Sophia Jaffé Barbara Maria Willi

Sophia Jaffé - Violine
Barbara Maria Willi - Cembalo

Sophia Jaffé ist eine aus Berlin stammende Violinistin. Ihre ersten Lehrer waren ihre Eltern, danach studierte sie in Amsterdam und Berlin. Sie nahm erfolgreich an internationalen Wettbewerben in Berlin, Brüssel, Genf usw. teil. Sie arbeitet sowohl solo als auch als Mitglied von Kammerensembles und gibt Konzerte in Europa, Lateinamerika und Asien. Zu Ihrem Repertoire gehören vier Dutzend Violinkonzerte vom Barock bis zur Musik des 20. Jahrhunderts. Sie tritt zum Beispiel mit dem Stuttgarter Kammerorchester, dem Rundfunkorchester Berlin, den Brüsseler Symphonikern usw. auf. Sie gab auch bereits erfolgreiche Konzerte in Tschechien. Sie lehrt das Geigenspiel in Berlin und Wien.

Barbara Maria Willi ist eine tschechisch-deutsche Cembalistin, Pädagogin und Dramaturgin. Sie studierte in Freiburg, Straßburg und am Salzburger Mozarteum. Sie spezialisiert sich auf Barockmusik und deren zeitgenössische Interpretation. Auf diesem Gebiet erhielt sie ein Doktorat an der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität in Brünn, wo sie derzeit auch an der dortigen JAMU lehrt. Sie erhielt eine Vielzahl internationaler Preise für Ihre Aufnahmen und Konzertmitschnitte (zum Beispiel mit Magdalena Kožená) als auch für ihre musikalische Arbeit. Sie beteiligt sich an der Dramaturgie des Festivals Concentus Moravie, und 2005 war sie Mitglied der internationalen Jury eines Wettbewerbs im Rahmen des Festivals Prager Frühling.

Wo: Der Maskensaal, Český Krumlov, Český Krumlov




Carlos Piñana

Termin Von - Bis
15.08.2013   (Don) 20:30

Carlos Piñana

Carlos Piñana - Gitarre
Flamenco-Rezital

Nach zwei Jahren kehrt einer der besten Flamencogitarristen nach Český Krumlov zurück – Carlos Piñana. In seinem Spiel vereint er brillante Gitarrenspieltechnik mit außergewöhnlichem Ausdruck, Poesie und Lyrik. Mit seiner Virtuosität und seinem einzigartigen herrlichen Klang verzaubert er das Publikum auf der ganzen Welt und ist absolut herausragend in der Welt des Flamencos. Piñana tritt sowohl mit Solo-Rezitalen als auch in verschiedenen Projekten auf, die sich mit klassischer Musik, Jazz, Tanz und World Music beschäftigen. Er komponierte auch eine Reihe interessanter Flamenco-Stücke und ungewöhnlicher Projekte, wie zum Beispiel Symphonic Flamenco, Body & Soul, Misa Flamenca und weitere. Er schuf auch einen interessanten Diskurs über Flamenco und andere Musikstile, welcher eine ganz eigene Musiksprache schafft. Er ist ein Meister der Improvisation, was er sowohl in Solo-Instrumentalstücken als auch bei der Begleitung von Sängern unter Beweis stellt. Als Gitarrist hat Piñana eine ganz markante Spielweise, die sich durch Präzision, reinen und klaren Klang, Charisma und Gefühl auszeichnet. Seine außergewöhnliche Technik und Musikalität erlauben es ihm, nicht nur den Geist des Flamenco zum Ausdruck zu bringen, sondern gleichzeitig auch ganz neue Wege zu beschreiten. Er ist einfach ein Künstler, der Flamenco in einer völlig neuen Perspektive zeigt.

Wo: Garten der Kooperativa, Český Krumlov, Český Krumlov




Čechomor und Gäste

Termin Von - Bis
16.08.2013   (Fre) 20:30

Čechomor

Čechomor und Gäste – Gratulationskonzert zum 25-jährigen Bestehen der Band

Die populäre Band Čechomor spielt böhmische, mährische und slowakische Volkslieder in ihrer Originalfassung. Im Laufe ihres Bestehens reiste sie quer durch Europa, Nordamerika und Russland und arbeitete mit unzähligen Theatern und bedeutenden Künstlern zusammen. Die Gruppe entstand im Frühjahr 1988 als I. Böhmisch-Mährische unabhängige Musikgesellschaft. Ihr erstes Album, Dověcnosti, kam zum Jahreswechsel 1990/1991 heraus. Die Scheibe enthielt achtzehn wenig bekannte Volkslieder. Im Jahre 1994 begann die Gruppe, allmählich von akustischer zu elektrischer Musik überzugehen. Später entschied sie sich, ihren Namen auf „Böhmisch-Mährische Musikgesellschaft“ zu verkürzen, und gab unter diesem Namen das Album „Mezi horami“ (1996) heraus. Im Jahre 1999 ging sie als Vorgruppe mit der legendären Rockgruppe Lucie auf Tournee. Ein Jahr später gab sie das neue Album „Čechomor“ heraus, nach welchem sie sich bis heute benennt. An dieser Scheibe beteiligte sich auch zum ersten Mal Lenka Dusilová. Im selben Jahr ging Čechomor mit Jaromír Nohavica auf Tournee. Mit Jaz Coleman, unter dessen Leitung die Band im Jahre 2001 das erfolgreiche und preisgekrönte Album Proměny aufnahm, und mit Jaromír Nohavica drehte Čechomor den Film „Rok ďábla“ (Regie Petr Zelenka). Dieser kam im Jahr 2002 in die Kinos und erhielt den Filmpreis Tschechischer Löwe in der Kategorie Beste Musik. Ein weiteres aus einer ganzen Reihe von Live-Alben ist die Aufzeichnung eines Konzertes der Proměny Tour 2003, für welche Čechomor einen weiteren Engel erhielt (Beste DVD). In den Jahren 2006–2010 brachte Čechomor weitere Alben heraus: Co sa stalo nové, Stalo sa živě, Sváteční und auch die Trilogie Z hradů a zámků. Im Winter des Jahres 2010 nahm die Band die Sängerin Ewa Farna zusammen mit dem reinen Damen-Streichquartett Gadrew Way mit auf Tournee, und eine Jahr später brachte sie auf CD und DVD „Čechomor v Národním“ und vor allem ein normales Album namens „Místečko“ heraus. Auf diesem Album gastierten eine ganze Reihe hervorragender Musiker – Gerry Leonard, Tony Levin und auch Suzanne Vega. Mit letzterer absolvierte Čechomor in den Jahren 2009 und 2012 bereits zwei gemeinsame Tourneen durch die Tschechische Republik.

Wo: Brauereigarten in der Stadt Český Krumlov, Český Krumlov




Albena Danailova, Meehae Ryo & Rundfunk-Sinfonieorchester Prag

Termin Von - Bis
17.08.2013   (Sam) 19:30

Leoš Svárovský Symfonický orchestr Českého rozhlasu Albena Danailova Meehae Ryo

Solisten:
Albena Danailova /Violine/
Meehae Ryo /Violoncello/
Dirigent: Leoš Svárovský
Rundfunk-Sinfonieorchester Prag - Hausorchester des Festivals

Leoš Svárovský

Leoš Svárovský erlernte das Flötenspiel am Prager Konservatorium und das Dirigieren an der Musikakademie der musischen Künste bei Prof. Václav Neuman. Seine Karriere begann er am Prager Nationaltheater als Assistent Zdeňek Košlers. Im Jahre 1991 wurde er von der Herbert-von-Karajan-Stiftung zur Zusammenarbeit mit Georg Solti, Claudio Abbado und den Wiener Philharmonikern zum Festival Salzburger Sommerspiele eingeladen. Von Beginn seiner Karriere an war er Chefdirigent bedeutender tschechischer und slowakischer Orchester, mit der Slowakischen Sinfonietta Žilina tourte er 1997 durch die USA und erhielt für seine hervorragende Leistung die Ehrenbürgerschaft der kalifornischen Stadt San Bernardino. Er wirkte auch als Chefdirigent des Balletts des Prager Nationaltheaters und als künstlerischer Leiter und Chefdirigent der Staatsoper Prag. Er ist ständiger Gastdirigent der Slowakischen Philharmonie und arbeitet mit der Tschechischen Philharmonie sowie dem Tschechischen Philharmonischen Chor Brno zusammen. Er wird regelmäßig zu vielen renommierten Musikfestivals in der Tschechischen Republik und im Ausland eingeladen und arbeitet mit vielen bedeutenden Solisten und mit ausgezeichneten internationalen Orchestern wie dem Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra, dem Pays Orchestre de de la Lorraine Metz, dem Mozarteum Orchester Salzburg, dem Bach Collegium München, dem RTL Symphonieorchester Luxemburg und viele anderen zusammen. Die meisten Aufnahmen Leoš Svárovskýs wurde bei Supraphon gemacht, aber er arbeitete auch mit anderen großen Plattenfirmen wie Newport Classic, New Millenium Rekords BBC und Ultraphon Arco Diva zusammen. Seit 2000 lehrt er Dirigieren an der Akademie der musischen Künste in Prag.

Rundfunk-Sinfonieorchester Prag

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Prag gehört zu den führenden und gleichzeitig ältesten tschechischen Orchestern. Mit seinen fantasievollen Dramaturgien und seinem ständig wachsenden künstlerischen Niveau erwarb es sich eine wichtige Position in der tschechischen Konzertszene. Gleichzeitig ist es ein willkommener Gast in ausländischen Konzertsälen. Seine Tradition reicht bis ins Jahr 1926 zurück und ist mit den ersten Folgen der Radiosendung „Radiojournal“ verbunden. Heutzutage bietet das Rundfunk-Sinfonieorchester Prag seinen Zuhörern Konzerte im Abonnementprogramm im Dvořák-Saal des Prager Rudolfinums. Häufig gehört es zu den Gästen bedeutender Kulturveranstaltungen (der Festivals Prager Frühling, Smetanova Litomyšl, Český Krumlov, Dvořákova Praha, Mährischer Herbst und weitere). Der künstlerische Wert des Klangkörpers wird auch durch die positive Resonanz auf seine Auslandstourneen sowohl von Zuhörern als auch der Fachkritik bestätigt. Die Rundfunksinfoniker sind regelmäßig Gäste in Konzertsälen in fast ganz Europa und treten auch in Japan, Südkorea, China, Taiwan und den Vereinigten Staaten auf. Der Klangkörper arbeitet mit einer Reihe renommierter Solisten zusammen (Renée Fleming, Eva Urbanová, José Cura, Plácido Domingo, Mischa Maisky, Shlomo Mintz, Ramón Vargas und viele mehr). Reichhaltig ist auch die Sammlung an Tonträgern, die das Rundfunk-Sinfonieorchester Prag aufgenommen hat. Durch den internationalen Musikaustausch im Rahmen der Europäischen Rundfunkunion erreichten die Aufzeichnungen des Orchesters ein Millionenpublikum in ganz Europa und in Übersee.

Wo: Schloßreitschule, Český Krumlov, Český Krumlov




Gespielte Konzerte





Elīna Garanča

Termin Von - Bis
19.07.2013   (Fre) 20:30

Elīna Garanča

Solisten: Elīna Garanca /Mezzosopran/
Dirigent: Karel Mark Chichon
Symphonieorchester der Tschechischen Rundfunks - Festivals Residenz Orchester

Die berühmte Mezzosopranistin Elīna Garanča wurde in Riga geboren. Sie stammt aus einer hochmusikalischen Familie. Ihr Vater ist Chorleiter, ihre Mutter Opernpädagogin. Sie studierte Gesang in Lettland, Österreich und den USA. In Amerika war ihre Lehrerin Virginia Zeani, die bereits zusammen mit Benjamino Gigli und Arrigo Pola, dem Lehrmeister des jungen Luciano Pavarotti, gesungen hatte. Über die Opern Frankfurt und Salzburg (2003, La Clemenza di Tito) gelangte sie an die New Yorker Metropolitan Opera, an welcher sie bedeutende Rollen verkörperte (2008, Rosina im Barbier von Sevilla, von Kritikern sehr geschätzt; desweiteren z. B. im Jahre 2010 die Titelrolle in Carmen). Sie hat einen Exklusivvertrag mit der Deutschen Grammophon. Im Laufe des Jahres 2012 trat sie auf den prestigeträchtigsten Opernbühnen der Welt auf, nicht nur im „heimatlichen“ MET, sondern auch in der Wiener Staatsoper und der Mailänder La Scala. Konzertabende veranstaltete sie zum Beispiel in der Londoner Barbican Hall. Sie widerlegt den angeblichen Unterschied zwischen den „kalten“ Interpreten des Nordens und den temperamentvollen des Südens: Spanien war zum Beispiel von ihrer Interpretation von Arien aus Zarzuelas begeistert.

Wo: Brauereigarten in der Stadt Český Krumlov, Český Krumlov




The Queen Symphony

Termin Von - Bis
20.07.2013   (Sam) 20:30

Queen logo Tolga Kashif

The Queen Symphony
Dirigent: Tolga Kashif
Kȕhn gemischter Chor
Kȕhn Kinderchor
Symphonieorchester des Tschechischen Rundfunks -
Festivals Residenz Orchester

Im Rahmen des IMF Český Krumlov wird bei uns erstmals ein einzigartiges Projekt aufgeführt – dreizehn Melodien der legendären Rockgruppe Queen als monumentale Symphonie. Dirigieren wird der Autor Tolga Kashif selbst. Letztes Jahr vereitelte das Wetter die Aufführung der Symphonie, deshalb führt sie das Festival dieses Jahr noch einmal auf. Tolga Kashif nimmt die größten Hits der Rockgruppe Queen und überarbeitet sie speziell für ein Symphonieorchester und zwei Chöre. Dieses großartige Orchesterwerk in sechs Sätzen erfreut sich des Interesses von Veranstaltern und Publikum auf der ganzen Welt. The Queen Symphony wurde erstmals am 11. November 2002 vom Royal Philharmonic Orchestra in London, begleitet von damaligen Mitgliedern der Gruppe Queen, dem Gitarristen Brian May und dem Schlagzeuger Roger Taylor, und in Anwesenheit der Mutter Freddie Mercurys, aufgeführt. Der Komponist und Dirigent in einer Person, Tolga Kashif, erhielt danach von den zweitausend Menschen im Publikum begeisterte Standing Ovations. Brian May bezeichnete Kashif als besten Fortsetzer einer romantischen Tradition, welcher wie selbstverständlich die Regeln symphonischer Formen bricht und das Vermächtnis der Rockgruppe Queen in eine völlig neue Dimension projiziert. Die Einspielung dieser Symphonie wurde für die Classical Brit Awards in der Kategorie „Album des Jahres“ nominiert.

Wo: Brauereigarten in der Stadt Český Krumlov, Český Krumlov, Český Krumlov




Prager Gitarrenquartett

Termin Von - Bis
25.07.2013   (Don) 19:30

Prager Gitarrenquartett

Prager Gitarrenquartett
Marek Velemínský
Václav Kučera
Jan Tuláček
Patrick Vacík

Das Prager Gitarrenquartett wurde 1984 am Prager Konservatorium für Musik gegründet. Das Ensemble, das aus Preisträgern internationaler Wettbewerbe besteht, gewann schnell die Gunst des in- und ausländischen Publikums. Das Quartett wird zu bedeutenden Musikfestivals eingeladen (Prager Frühling, Paris, Tel Aviv, Miami usw.), spielte in den meisten Ländern Europas, den USA sowie in Israel und gab hunderte Konzerte in der Tschechischen Republik. Seine Interpretationskunst spielte es auf vielen Alben ein, und es inspirierte eine Reihe tschechischer und internationaler Komponisten zur Schaffung von Werken direkt für dieses Ensemble (z. B. J. W. Duarte, Š. Rak, J. Morel). Eine weitere, weniger umfangreiche Quelle seines Repertoires sind eigene Transkripte von Werken aus verschiedenen Musikepochen.

Wo: Der Maskensaal, Český Krumlov