Enzyklopädie > Persönlichkeiten

Josef Johann Ammann

(1852- 1913) Etnograph a Pädagoge

Johann Josef Amann, Fotoporträt In Innsbruck studierte er Germanistik, Geschichte und Philosophie. Seit dem Jahre 1883 wirkte er als Professor in definitiver Anstellung am deutschen Gymnasium in Český Krumlov. Professor Ammann widmete sich außer seiner pädagogischen Arbeit der ethnographischen Terrainforschung auf dem deutschsprachigen Gebiet des Böhmerwaldes, und oft wurde er "Vater der Völkerkunde im Böhmerwald" genannt. Im Mittelpunkt seiner Interessen stand die Volksdichtung, verschiedenste Volksschauspiele bezauberten ihn besonders. Seiner Aufmerksamkeit konnte selbstverständlich nicht entgehen, daß in der Gemeinde Hořice na Šumavě eine Laienspielgruppe bestand, die in Passionsspielen mitwirkte. Die Schauspieler spielten damals nach den Texten des Webers aus Höritz, Paul Gröllhesel. Er war davon überzeugt, daß die Passionsspiele ein geistiges Gut der Gemeinde bildeten und ihre großartigen Aufführungen in eigener Regie zugunsten der Gemeinde durchgeführt werden sollten. Er unterstütze den Bau eines neuen Theatergebäudes und die Anschaffung von notwendiger Theaterautattung, Kostümen und Requisiten.

(pj)