Ausflugsziele

Erweiterte Suche >

Běleňer Linde

Běleňer Linde

Obecní úřad, Malšín, 382 73 | +420 380 749 725 | info@obecmalsin.cz

Ein interessantes Schicksal hat die Linde in Běleň unweit von Malšín, die als die älteste Linde in Südböhmen bezeichnet wird. Sie soll um das Jahr 1200 herum ausgesetzt worden sein. Als die Linde mit einem Umfang von zwölfeinhalb Metern im Jahr 1951 vom Blitz getroffen wurde und abbrannte, schien es, dass es ihr Ende ist. Aber es ist etwas Überraschendes passiert. Während die Gemeinde Běleň unterging, erholte sich die Linde und lebt weiter.

Čertova stěna und Luč

Čertova stěna und Luč

Městský úřad, Vyšší Brod, 382 73 | +420 380 746 537 | starosta@vyssibrod.cz

Das geschützte Gebiet liegt auf beiden Seiten des Flusses Vltava auf steilen steinblockförmigen Abhängen des caňonförmigen Tales. Es wird von zwei Teilen gebildet. Čertova stěna wurde als ein Schutzgebiet von einem Ausmaß von 10 ha im Jahre 1956 errichtet.

Denkmal der Opfer des Nationalsozialismus

Denkmal der Opfer des Nationalsozialismus

Omlenička 44, Omlenice, 382 41 | +420 380 313 118 | ouomlenice@ka.ipex.cz

Omlenice – Denkmal der Opfer des Nationalsozialismus , die beim Transport im Zug des Todes umgekommen sind.

 

Denkmal für die Opfer des zweiten Weltkrieges

Obecní úřad, Netřebice, 382 32 | +420 380 321 206 | ounetrebice@quick.cz

In der Nähe der Ortschaft Kaplice-nádraží wurde an der Stelle des Massengrabes, wo im Januar des Jahres 1945 44 Gefangene aus dem Zug des Todes beerdigt wurden, ein Denkmal für die Opfer des zweiten Weltkrieges errichtet.

Die Pferdeeisenbahn

Die Pferdeeisenbahn

nám. J. V. Kamarýta 76, Velešín, 382 32 | +420 380 331 541 | mesto@velesin.cz

Der Hauptgrund für den Bau der Eisenbahn aus Linz nach České Budějovice war der Transport von Salz aus dem österreichischen Salzkammergut nach Böhmen.

Erlenwald im Novolhotský-Wald

Erlenwald im Novolhotský-Wald

Obecní úřad, Černá v Pošumaví, 382 23 | +420 380 744 017 | podatelna@cernavposumavi.cz

Das Schutzgebiet besteht aus einem feuchten Wald und feuchten Wiesen in einem Waldkomplex. Der Grund für den Schutz ist ein ausgedehnter Komplex natürlicher Fichten-Erlenwälder (mit Entwicklungsstadien) auf Quellgebieten und entlang kleiner Wasserläufe und Torfmoor-Wiesen-Gesellschaften mit einer charakteristischen floristischen Zusammensetzung.

Jüdischen Friedhöfe in Rožmberk nad Vltavou

Jüdischen Friedhöfe in Rožmberk nad Vltavou

Obecní úřad, Rožmberk nad Vltavou, 382 18 | +420 380 749 820 | OUrozmberk@ck.ipex.cz

Südosten der Hausnummer 102 befindet sich nach wie vor der "alten" Friedhof. Die Daten zeigen, dass der Friedhof vor dem Jahr 1480 gegründet wurde Wurden hier begraben, und alle Juden in Linz bis 1863, bis die Errichtung eines jüdischen Friedhof in Linz.

Muckover Kalkbruch

Muckover Kalkbruch

Obecní úřad, Černá v Pošumaví, 382 23 | +420 380 744 208 | podatelna@cernavposumavi.cz

Isolierter kleiner Wald mit kleinen Grubenbrüchen 0,5 km westlich von der Ortschaft Muckov, 2,5 km östlich von der Gemeinde Černá v Pošumaví entfernt auf einem kleinen Hügel, durch den sich eine mehrere Meter mächtige Einlage kristallinischen Kalksteins und dolomitischen Kalksteins in West-Ost-Richtung zieht.

Naturschutzgebiet Blanský les

Naturschutzgebiet Blanský les

Vyšný 59, Český Krumlov, 381 01 | +420 380 301 031 | blanles@nature.cz

Das Landschaftsschutzgebiet Blanský les wurde im Jahre 1990 errichtet und nimmt eine Fläche von 212,35 km2 ein. Auf dem Gebiet des Landschaftsschutzgebietes wurden 15 Naturreservate verkündet (Vyšenské kopce, Kleť, Dívčí Kámen, Kalamandra, Bořinka, Holubovské hadce, Jaronínská bučina, Vysoká Běta, Šimečkova stráň, Dobročkovské hadce, Na stráži, Horní luka, Mokřad u Borského rybníka, Malá skála, Ptačí stěna).

Pláničský-Teich

Pláničský-Teich

Obecní úřad, Černá v Pošumaví, 382 23 | +420 380 744 017 | podatelna@cernavposumavi.cz

Das Schutzgebiet besteht aus dem Pláničský-Teich (genannt auch Großer Ziegenteich) und dem anliegenden Kleinen Ziegenteich (Malý Kozí rybník), die im oberen Teil des Tals des Lukavický-Bachs, 1,5 km östlich von der Gemeinde Plánička, 3,5 km ostsüdöstlich von der Gemeinde Černá v Pošumaví entfernt liegen.

Plechý (Plöckenstein) und Plešné jezero (Plöckensteinsee)

Plechý (Plöckenstein) und Plešné jezero (Plöckensteinsee)

Jiráskova 150, Horní Planá, 382 26 | +420 380 738 628 | vimperk@npsumava.cz

Der Plöckensteinsee ist einer der fünf Gletscherseen auf der tschechischen Seite des Šumava/Böhmerwaldes. Der See hat eine elliptische Form und ist 540 m lang und 150 breit, er nimmt einen Ausmaß von 7,48 Hektar ein und die maximale Tiefe macht 18,3 m aus. Etwa 200 Meter vom Seedamm aus breitet sich ein steinernes Meer vom Gletscherursprung mit einem Ausmaß von 6 Hektar aus.

Ševcova hora (Schusterberg)

Ševcova hora (Schusterberg)

Náměstí 70, Kaplice, 382 41 | +420 380 303 100 | podatelna@mestokaplice.cz

Das Schutzgebiet besteht aus einem Mischwald am steilen südwestlichen Hang des Berges Ševcova hora (Schusterberg), 0,8 km nordöstlich von der Ortschaft Pusté Skaliny, 2 km östlich von der Gemeinde Soběnov entfernt.

Urwald Žofín

Urwald Žofín

Pohorská Ves 45, Kaplice 1, 382 41 | +420 380 326 030 | +420 724 861 990 | pohorska.ves@tiscali.cz

Das Landschaftsschutzgebiet Urwald Žofín ist in die höchste Schutzkategorie - nationale Naturreservate - eingestuft worden. Es liegt im mittleren Teil des Gebirges Novohradské hory.

Vysoký kámen (Hoher Stein)

Vysoký kámen (Hoher Stein)

Náměstí 70, Kaplice, 382 41 | +420 380 303 100 | podatelna@mestokaplice.cz

Das Schutzgebiet besteht aus einem Mischwald am östlichen Schutthang des Hügels Vysoký kámen (Hoher Stein 865 m), 1,2 km südwestlich von der Gemeinde Klení entfernt.



Das Projekt wurde mit der Finanzteilnahme des Südböhmischen Kreises realisiert.