..
MP3 141 kB
Real Audio 177 kB
WAV 1,56 MB

Lokalisierung:
Der Turm, zu zwei Dritteln von dem Wohnpalast der "Kleinen Burg" umgeben, ruht auf einem steil über der Latraner Unterburg und dem Fluß Vltava aufsteigenden Felsen. Das Objekt steht auf dem Grenzpunkt des I. und des II. Schloßhofes des Schlosses Český Krumlov.

Schlossturm in Český Krumlov, 2001, Foto: Lubor Mrázek Objektbeschreibung:
Es handelt sich um einen walzenförmigen sechsstöckigen Turm. Der Unterteil im Bereich der ersten zwei Stockwerke ist wesentlich breiter und vom Oberteil durch ein Gesims getrennt, die Decken hier sind Dübeldecken aus der Bauzeit. Die Fassade ist mit gemalter Bossage geschmückt. Der zweite Stock hat wieder eine Dübeldecke. Im dritten Stock ist bereits eine gefälzte Bohlendecke, und im Außenmauerwerk sind eingebrochene kreisförmige Fenster mit halbkreisförmig gewölbten Nischen. Der vierte Stock ist ein Glockenstuhl, ein hoher Raum mit der Glockenbank und vier Glocken. Der fünfte Stock ist ein Arkadenlaufgang mit Tonnengewölbe mit dreieckigen Stichkappen. Durch ein Renaissanceportal tritt man in einen nachträglich mit einer Zwischenwand getrennten und mit einem Muldengewölbe mit Stichkappen gedeckten Raum. Im sechsten Stock gibt es einen Raum mit Uhr, der mit Licht durch runde Fenster versorgt wird. Über der einfachen Balkendecke gibt es einen Dachbodenraum, der die Unterteile des Dachstuhles enthält. An der Spitze ist eine Laterne mit versetzten Glocken für das Stundenschlagen.

Glocken
Glockenmenge - 4

Wiegt Erzeugt Durchschnitt
1. Glocke 1800 kg 1406 1,47 m
2. Glocke 1400 kg 1671 1,36 m
3. Glocke 410 kg 1406 0,84 m
4.Glocke 75 kg 1744 0,52 m

Technische DatenDetail vom Tambour des Schlossturmes in Český Krumlov, Rekonstruktion der malerischen Ausschmückung

Höhe des Turmes 54,5 m
Höhe des Turmes zum Umgang 24,6 m
Höhe des Turmes von den Umgang zur Spitze 29,9 m
Höhe des Turmes über der Fläche der Moldau 86 m
Stufenmenge 162
Stufenmenge im Turm (von der Boden des Hungerturmes) 79
Säulenmenge 19
Maximal Durchschnitt des Turmes 12 m
Maximal Wanddicke 3,7 m
Tiefe des Hungerurmes 4,28 m
Außerer Umfang des Umganges 32,91 m
Innerer Umfang des Umganges 24,31 m
Stormstärke der Elektroinstallation 220 V,50Hz

Glocken
Glockenmenge - 4

Bauhistorische Entwicklung :
Die walzenförmige Turmmasse ist vom Kern gotisch, und im Renaissanceanbau verrät sie ihre Entwicklung in ihrer Außenansicht. Der Turm gehört zweifellos in das 13. Jahrhundert, ebenso wie der anliegende Trakt. Am ältesten ist der Unterteil im Bereich des Erdgeschosses und des ersten Stockes. Es kann vermutet werden, daß der zweite Stock irgendwann im 14. Jahrhundert entstanden ist. Der dritte Stock gehört zum Renaissanceglockenraum, aber sein gotischer Ursprung ist nicht auszuschließen. Im Glockenraum ist nämlich eine Glocke mit dem Datum von 1406 erhalten. Der Turm wurde in seine heutige Gestalt im Jahre 1581 zweifellos nach einem Entwurf von Baldassare Maggi d´Arogno fertiggebaut. Im Jahre 1590 wird über die Bemalung des Turmes sowie der Kleinen Burg vom Maler Bartoloměj Beránek - Jelínek berichtet. 1947 wurde eine große Restaurierung und Sicherung des Turmes durchgeführt. In den Jahren 1994 - 1996 wurden die Turmmalereien restauriert und zum Teil rekonstruiert, und der Turm wurde insgesamt renoviert.

Regenbogen über dem Schloss Český Krumlov, foto:  Libor Sváček

Bedeutende architektonische Details :
Der Turm selbst ist Symbol von Český Krumlov und ist Ausdruck seiner reichen Geschichte und künstlerischen Schönheit. Es ist kein Zufall, daß der Turm von Krumlov vom weltberühmten Schriftsteller Karel Čapek als "der turmförmigste Turm" aller Türme beschrieben wird. Die Objekte Schloßturm und Kleine Burg sind sehr reich an gotischen und Renaissanceelementen.

Glocken auf dem Schlossturm in Český Krumlov, foto:  Lubor Mrázek

Heutige Nutzung:
Der Turm ist heute der Öffentlichkeit zugänglich, und er bietet eine schöne Aussicht über Český Krumlov und die nahe Umgebung. (Dienstleistungen für Touristen im Areal des Schlosses Český Krumlov).

Schlossturm in Český Krumlov, Abendatmosphäre, Foto: Lubor Mrázek Schloss Nr. 59 Schlossturm, Interieur mit dem Modell des Turmes, Foto: Stanislava Slavková

Weitere Informationen:
Resultate der Restaurierung und Rekonstruktion des Schloßturmes
Aus der Geschichte des Schloßturmes in Český Krumlov
Schloß Nr. 59 - Kleine Burg
Die Schloßfanfaren in Český Krumlov
Besuchszeit und Besichtigungstrassen + Service des Schlosses Český Krumlov

(ds)