Lokalisierung :
Nr. 176 - das ehemalige Häuschen der Gärtnereigehilfen - befindet sich in der Gasse K zámecké zahradě (Schloßgarten in Český Krumlov) in Nachbarschaft des gegenwärtigen Haupteinganges in den Schloßgarten.

, Foto: Lubor Mrázek

Objektbeschreibung :
Das gemauerte ebenerdige Objekt ist an die Umfassungsmauer des Schloßgartens angebaut. An der nordwestlichen Seite des ursprünglichen Hauses befindet sich ein neuzeitlicher gemauerter Schuppen mit Satteldach. Die inneren Räumlichkeiten des Gebäudes sind zugänglich durch einige selbständige Eingänge, an der südwestlichen Stirnfront wurde ein Tor aus Holz angebracht. Das lange Satteldach ist bedeckt mit Biberschwanzziegeln, die Giebel sind mit Krüppelwalm versehen. An der südlichen Seite befindet sich ein großer Dacherker mit einem getäfelten Türflügel, ursprünglich hat man auf diesem Wege Heu in die Dachbodenräumlichkeiten befördert. Die Fassade ist glatt, die Fenster und Türöffnungen sind von einem gemalten Chambranen eingerahmt.

Schloss Nr. 176, Detail mit Blumenausschmückung, 2000, Foto: Lubor Mrázek

Bauhistorische Entwicklung :
Über den Anfang der Existenz des Objektes gibt es nicht viele Nachrichten. Die ältesten Pläne des Schloßgartens vom Beginn des 18. Jahrhunderts enthalten in diesem Raum kein Bauwerk außer der eigentlichen Umfassungsmauer. Der Plan des Schlosses Český Krumlov und seiner Umgebung (laut Vermessung aus dem Jahre 1785) zeigt das Objekt schon im heutigen Ausmaß, aber noch mit einem Pultdach. Die kürzeren Seiten des Daches (senkrecht zur Umfassungsmauer des Gartens) waren durch einen Walm abgeschlossen. In dieser Zeit hatte das Gebäude wohl nur wirtschaftliche Nutzung.

Auf dem Plan der Wasserleitung des Schlosses aus dem Jahr 1833 ist die Zuleitung des Wassers in einen Behälter an der Stelle eingezeichnet, wo sich wahrscheinlich die Stallungen befanden. Der Plan aus dem Jahr 1910 zeigt auch schon kleinere Wirtschaftsgebäude, die an die Umfassungsmauer des Gartens an der nordöstlichen Seite des Häuschens angebaut waren.

Schloss Nr. 176 - Gärtnerhäuschen

Das Objekt bildete damals ein Wohnhaus mit Vorraum und zwei Stuben an seinen Seiten (beheizt von Kachelöfen, in einen sog. Hosenkamin einmündend), ein Stall für das Vieh und eine Scheune. Nach längerer Verwahrlosung wurde das Objekt im Jahre 1984 renoviert.

Heutige Nutzung :
Gegenwärtig wird das Häuschen zu Wohnzwecken genutzt und weiter befinden sich hier Betriebsräumlichkeiten der Verwaltung des Schlosses Český Krumlov.

(jo)