Permanente Ausstellung von Leben und Werk Egon Schieles (1890-1918), dessen Mutter in Krumau geboren wurde. Zu sehen sind Zeichnungen, Grafiken, des Künstlers eigene Möbel, persönliche Briefe, Visitenkarten, dutzende Fotografi en, Schieles Genealogie, eine Dokumentation über seine Krumauaufenthalte und die Motive auf seinen Gemälden und Zeichnungen. Parallel dazu zeigen wir Wechselausstellungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Dienstleistungen

  • hier gilt die ČK CARD
  • barrierefrei
  • Zahlungskarten
  • Verpflegungsmöglichkeit
  • Seminarräume
  • Programme für Schulen

Sehenswertes

Die Entstehung des Egon Schiele Art Centrums - 1992/93 - geht auf die private Initiative von drei Personen zurück, welche die Einmaligkeit der Situation nach dem Fall des Eisernen Vorhangs erkannten und sich mit großem Engagement für die Idee eines internationalen Kulturzentrums in einer der schönsten Renaissancestädte Europas einsetzten. Neben der Dokumentation über das Leben und Werk Egon Schieles und einer ganzjährigen Ausstellung seiner Arbeiten bietet das Egon Schiele Art Centrum auf einer Fläche von 3.000 m2 wechselnde Ausstellungen klassischer und zeitgenössischer Kunst des 20. Jahrhunderts an.

In einem Teil des Museumskomplexes entstand eine Reihe von großzügigen Ateliers für längere Studien- und Arbeitsaufenthalte junger Künstler aus Ost- sowie Westeuropa; die Ateliers werden an Kulturministerien oder Kunstinstitutionen verschiedener Länder für zehn Jahre vermietet; zur Verfügung steht auch ein Appartement für Schriftsteller. Das Museum ist mit einem ausgedehnten Museumsgeschäft und einem traditionellen Café mit tschechischen Spezialitäten für Künstler und Kunstliebhaber mit entsprechender Atmosphäre ergänzt. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1993 wurde das Egon Schiele Art Centrum zu einer international anerkannten und vielbesuchten Institution.

Karte Karte vergrößern