Staatliche Burg- und Schlossanlage Český Krumlov

Die in staatlichem Besitz befindliche Burg- und Schlossanlage in Český Krumlov (Böhmisch Krumau) stellt den zweitgrößten Burg- und Schlosskomplex in der Tschechischen Republik dar und gehört zu den bedeutendsten Denkmälern in Mitteleuropa sowie den Dominanten der Stadt.

Dienstleistungen

  • geeignet für Kinder
  • kommentierte Besichtigungen
  • Zahlungskarten
  • Seminarräume
  • Programme für Schulen

Sehenswertes

Neben den Schlossgemächern, die der Öffentlichkeit im Rahmen zweier Besichtigungsrundgänge vorgestellt werden, bietet das Areal ein vielfältiges Spektrum historischer Leckerbissen in Gestalt des Schlossturms, der ein Symbol der bewegten und von der Kunst geprägten Geschichte der Stadt Český Krumlov ist, des barocken Schlossgartens aus dem 17. Jahrhundert oder des barocken Theaters.

Wissenswertes

  • Im Jahre 1989 wurde das Areal des Schlosses zum Nationalen Kulturdenkmal erklärt.
  • Im Jahre 1992 wurde der gesamte historische Komplex in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der UNECO eingetragen.
  • Das Areal des Schlosses ist von seiner Fläche her eines der größten in Mitteleuropa.
  • Es umfasst vierzig die fünf Schlosshöfe umschließende Gebäude und Palaisbauten und den sieben Hektar großen Schlossgarten.
  • Der Schlossturm mit seinen 162 Stufen ragt in eine Höhe von 86 m über dem Wasserspiegel der Moldau empor.
  • Im hiesigen Bärenzwinger werden seit dem Jahre 1707 Bären gehalten, derzeit sind hier Maria Theresia und Mascha sowie das männliche Tier Arno zu sehen.

Studienzentrum

Bestandteil des Schlossareals ist das saniert Gebäude des Studienzentrum auf dem I. Schlosshof. Es bietet die Möglichkeit langfristiger Studienaufenthalte, Unterkünfte, jedoch auch das erforderliche Umfeld für die Veranstaltung von Workshops, Konzerten und anderen gesellschaftlichen Begegnungen. Mehr zur Inanspruchnahme des Studienzentrums und zu den Möglichkeiten der Vermietung >

 

Karte Karte vergrößern