TOP 10 der Sehenswürdigkeiten in Český Krumlov und Umgebung

Český Krumlov vom 5. Schlosshof, Foto: Tomáš Perzl

Český Krumlov zu besuchen, ohne das Schloss zu sehen? Das wäre, als ob Sie nie da gewesen wären! Und welche anderen Sehenswürdigkeiten sind in Český Krumlov und Umgebung noch sehenswert? Hier sind die TOP-10-Sehenswürdigkeiten – die Sie beim Besuch in längst vergangene Zeiten zurückversetzen und für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Staatliche Burg- und Schlossanlage Český Krumlov

Das Wahrzeichen der Stadt und eine architektonische Meisterleistung, die von ihrer Größe her in Tschechien nur von der Prager Burg übertroffen wird – das ist die Burg- und Schlossanlage in Český Krumlov. Auf Ihrer Entdeckungstour sollten Sie sich unbedingt die imposante goldene Kutsche vom Beginn des 17. Jahrhunderts und die einmalige Verzierung des Maskensaals ansehen. Ein weiteres Highlight ist das barocke Theater, das weltweit älteste der lediglich vier erhaltenen Theater aus dem 18. Jahrhundert, das durch Originalbühne und -kulissen besticht. Sich im Schlossareal aufzuhalten, ohne den Schlossturm zu besteigen? Das wäre schade. Für die spektakuläre Aussicht aus 86 Metern Höhe auf die Moldau brauchen Sie lediglich 162 Treppen zu erklimmen. Und wenn Sie das Schlossareal verlassen, dann vergessen Sie nicht, sich von Maria Theresia, Wilhelm und Polyxena – den drei Bären im Schlossgraben – zu verabschieden.

Schlossgarten

Ihren Besuch des Schlossareals können Sie bei einem Spaziergang im Schlossgarten mit wunderschönem, kaskadenförmig angelegtem Springbrunnen, Beeten im französischen Stil und dem Rokoko-Lustschloss Bellarie ausklingen lassen. Der Garten ist sehr weitläufig und wenn Sie es bis zum Ende schaffen, entdecken Sie einen Seerosenteich mit zahlreichen Fischen und Wasservögeln. Dieser ruhige Gartenbereich lädt zum Verweilen und Entspannen ein.

Klöster in Český Krumlov und der Klostergarten

Kräutertees oder Badesalze selber mischen oder mit einer Gänsefeder schreiben. Und dabei das weitläufige Gelände des Klosterareals der Minoriten und Klarissinnen entdecken, sich über den Verlauf von dessen Bau vom 14. bis ins 18. Jahrhundert informieren und die Kopie der Schwarzen Madonna von Einsiedeln bewundern. Doch die Klöster und Gärten haben noch viel mehr zu bieten. Folgen Sie unserer Einladung und überzeugen Sie sich selbst.

St.-Veit-Kirche

Der schlanke, im Stil der Neugotik umgebaute Turm der spätgotischen Kirche bildet zusammen mit dem Schlossturm das charakteristische Stadtpanorama. Doch auch das Interieur dieses dreischiffigen Gebäudes lädt zum Bewundern ein – mit gotischen figuralen Fresken vom Beginn des 15. Jahrhunderts, sehr hohem Deckengewölbe, frühbarockem Hauptaltar und prunkvollen Malereien.

Museum Fotoatelier Seidel

Hat Sie mal die Geschichte so lebendig berüht, dass Sie eine Weile atemlos dagestanden haben? Willkommen im Museum Fotoatelier Seidel! In einem eingzigartigen Ort, wo im 19. Jahrhundert die Tradition der Fotografie entstand.

Stadtmodell aus Keramik im Regionalmuseum

Wissen Sie, wie viele Stadttore Český Krumlov früher hatte? Und wo diese lagen? Antworten auf all diese Fragen erhalten Sie im Regionalmuseum in der Horní-Straße. Dieses besticht durch sein detailliertes Stadtmodell aus Keramik, das Ihnen auf fünfeinhalb Metern das Stadtbild aus dem Jahr 1800 präsentiert, d. h. noch vor dem Abriss der Stadttore und Stadtmauern. Das Modell bildet eine Fläche von 56 Hektar, 800 verschiedene Gebäude, die Mäander der Moldau und das vollständige städtische Befestigungssystem ab.

Egon Schieles Gartenhaus

Ein malerisches Häuschen am Moldauufer, inmitten von Rosen und Weinreben, wo im Jahr 1911 Egon Schiele weilte und künstlerisch tätig war. Tauchen auch Sie in die magische Atmosphäre jenes Ortes ein, wo die berühmten Gemälde des Autors wie Stadt am blauen Fluss, Krumau bei Nacht und Häuser in Krumau das Licht der Welt erblickten. Das Appartement des Künstlers kann in den Sommermonaten nämlich besichtigt werden. Das authentische Ambiente sorgt zusammen mit der einzigartigen Lage des Häuschens für ein ganz besonderes Besuchererlebnis.

Synagoge Český Krumlov

Die Synagoge ist seit Beginn des 20. Jahrhunderts fester Bestandteil des Stadtpanoramas. Dem Gebäude begegnen Sie, wenn Sie am südlichen Mäander der Moldau entlangspazieren. Der Anblick der Synagoge wird Sie nicht mehr loslassen. Dieses architektonische Baujuwel birgt etwas Außergewöhnliches in seinem Inneren. Dank der behutsamen Revitalisierung und historischer Aufnahmen im Museum Fotoatelier Seidel konnten die Interieurs mit einer Vielzahl interessanter Details rekonstruiert werden. Dabei gilt es originale Jugendstil-Elemente neben deren Nachbildungen zu entdecken, die kaum auseinanderzuhalten sind.

Kloster Zlatá Koruna

In der Nähe von Český Krumlov liegt ein Ort, der sich durch seine ruhige, besinnliche Atmosphäre auszeichnet. Auf einem Felsvorsprung, von drei Seiten von der Moldau umflossen steht ein idyllisches Zisterzienserkloster – einer der historisch wertvollsten gotischen Baukomplexe in Mitteleuropa. Wenn Sie sich unter dem Leben eines Zisterziensermönchs vor mehreren Jahrhunderten nicht viel vorstellen können, dann ist das Kloster Zlatá Koruna der perfekte Ort, um Antworten auf all Ihre Fragen zu erhalten.

Burgruine Dívčí kámen

Dívčí kámen, eines der weitläufigsten mittelalterlichen Denkmäler wartet auf Sie unweit von Český Krumlov. Die Burgruine steht auf einem hohen Felsvorsprung über dem Zusammenfluss der Moldau und des Bachs Křemžský potok. Die schöne Naturlandschaft und die Nähe zum keltischen Oppidum machen aus der romantischen Burgruine Dívčí Kámen ein Ausflugsziel, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten.