Budweiser Tor und Reste der Stadtbefestigung

Das Budweiser Tor ist das einzige der neun Stadttore, das bis heute erhalten blieb. In den Jahren 1598 – 1602 wurde es vom Architekten Domenico Benedetto Cometta von Eckthurn gebaut. Durch das Tor betreten Sie vom Norden die Latrán-Gasse.

Geschichte der Tore und der Stadtbefestigung

Die Stadt Český Krumlov verfügte ursprünglich über neun Hauptstadttore, bis heute blieben nur ein einziges, das jüngste von ihnen – Budweiser Tor – und ein winziger Bruchteil der ursprünglichen Befestigung erhalten. Während des 19. Jahrhunderts, als es zur Entfaltung des Verkehrs und der Industrie kam, wurde der Großteil der Stadtbefestigung einschließlich der Tore abgerissen.

Die einzigen weiteren zwei erhaltenen Teile der Stadtbefestigung sind: die Bastei aus dem Jahr 1505, die der einzige erhaltene Bau dieser Art in der Stadt ist. Es geht um einen runden Eckturm der ehemaligen Stadtbefestigung mit Schlüssellochscharten. Er befindet sich in der Nähe der Brauerei (Karte), jetzt ist er im Privatbesitz und bietet stilgerechte Unterkunft. Der zweite erhaltene Teil der Stadtbefestigung aus dem 16. Jahrhundert ist der Rest der Zwingermauer mit einem niedrigen viereckigen Turm und Sie finden ihn südlich vom Hauptplatz am Anfang der Hradební-Gasse (Zugang von der Kájovská-Gasse/Karte). Heute befindet sich hier ein italienisches Café.

Karte Karte vergrößern

  • weniger als 500 m vom Stadtplatz entfernt
    Latrán 106
    381 01 Český Krumlov
  • Karte